Wie schon angekündigt folgen heute unsere ganz persönlichen Social Media Trends für 2016 (obwohl eine Prognose für das ganze Jahr in einem derart schnelllebigen und sich wandelnden Metier wohl etwas gewagt wäre 🙂 )

Im letzten Jahr haben die sozialen Medien nochmals enorm an Bedeutung gewonnen – inzwischen gehört „und auch irgendwas auf/mit Social Media“ zu fast jeder Unternehmensstrategie dazu. Das hat dazu geführt, dass soziale Netzwerke verstärkt Features gelauncht haben, die die Nutzung im Bussines-Kontext erleichtern.

Also, genug zum Intro – hier sind unsere Top Trends für Social Media!

Video Content
Sicher ist euch aufgefallen, dass im letzten Jahr verstärkt Videos in eurem Newsfeed zu sehen waren – ein Trend der sich 2016 durch alle sozialen Netzwerke ziehen wird. Bei viralem Video Content entwickeln sich Facebook’s Embedded Videos zunehmend zu einer Konkurrenz für Youtube & Co.

Real Time Content
Live ist Life – ein Trend der schon früh erkannt wurde 😉 Nutzer wollen immer und überall auf dem neuesten Stand sein, da ist es naheliegend z.B. über Live-Streaming gleich in Echtzeit mit dabei zu sein. Unser Lieblingstool: Periscope! (Bei einer jüngeren Zielgruppe gewinnt z.B. auch Snapchat immer mehr an Bedeutung – was ist dein Favorit?)
Auch „Instant Articles“ von Facebook, Apps wie „Notify“ und Nachrichtenfeeds via Whatsappp sorgen dafür, dass Nutzer die neusten Nachrichten bequem auf einem Medium abrufen können.

Social Commerce
E-Commerce und Social Media werden 2016 weiter verschmelzen. Erste Modelle, die das bequeme Einkaufen – ohne Verlassen des Social Media – unterstützen werden bereits erfolgreich eingesetzt.(z.B. „Buyable Pins“ von Pinterest)

Mobile
Die Optimierung der Social Media Apps für die mobile Nutzung auf Smartphone und Co. ist essentiell. Der Großteil der Social Media Nutzer greift über ein mobiles Endgerät zu. (Tipp: Auch der Content sollte daher immer für die mobile Nutzung ausgerichtet sein.) Wir bleiben gespannt, welche neuen Social Media Apps dieses Jahr in den App Store purzeln!

Nutzung & Business Modelle
Wie bereits zu Beginn erwähnt sind soziale Meiden zunehmend auch (Werbe-)Plattform für Unternehmen. Das haben  die Plattformen bereits erkannt und sich zu Nutze gemacht. So hat ist z.B. die unbezahlte Reichweite bei Facebook gesunken, was dazu geführt hat, dass mehr bezahlte Anzeigen geschaltet wurden. Auch im Twitter- und Instagram-Feed tauchten verstärkt Anzeigen auf – ein Trend, der vor allem das Nutzerverhalten beeinflusst.

Kommunikation
Eigentlich ein Dauer-Trend – aber trotzdem eine extra Erwähnung wert: Während Information auf vielen Netzwerken dominiert (z.B. LinkedIn oder Facebook) so findet die Kommunikation zwischen Menschen oft auf anderen Plattformen statt. Je nach Zielgruppe wird auf WhatsApp oder WeChat gechattet, gesnappt, gescoped oder auch auf dem momentanen Trendapp „Peach“ kommunizert. (Um als Business auf diesen Medien Fuß fassen zu können ist eine sehr persönliche und individuelle Ansprache nötig!)

Soweit zu unserer kleinen Jahresvorschau. Jetzt sind wir schon ganz gespannt auf eure Social Media Trends!